Zweiter Selbsthilfetag in Gelsenkirchen

von Willi Frings, Detmold

Zweiter Selbsthilfetag in Gelsenkirchen

Am 1. September 2018 fand der zweite Gelsenkirchener Selbsthilfetag statt. Pünktlich um 10.00 Uhr eröffnete Oberbürgermeister Frank Baranowski im gut gefüllten Bürgerforum des Hans-Sachs-Hauses den 2. Selbsthilfetag der Stadt. In seiner Eröffnungsrede sprach er seinen Respekt gegenüber den in der Selbsthilfe aktiven Menschen aus. Nach seinen Ausführungen "erleiden" diese Betroffenen nicht ihr Schicksal, sondern gestalten ihr Leben selbst. Sie helfen auf diesem Weg anderen Menschen aber auch sich selbst.

Mehr als 40 Selbsthilfegruppen nutzten die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit vorzustellen und mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. Auch wurde wieder ein unterhaltsames Rahmenprogramm geboten: Vortrag, Podiumsdiskussion, Tanzvorstellung des Tanz-Potts, der Gurkentruppe, das Thema Selbsthilfe erleben inklusive Mitmachaktion.

Für die DVMB konnten Anne Größlinger und Gerd Kutzboski von der Gelsenkirchener DVMB-Gruppe den fast 500 Besucher der Veranstaltung wichtige Informationen zum Krankheitsbild Morbus Bechterew sowie über unser Angebot zum Rehasport geben. Wir danken Ihnen recht herzlich für Engagement.