Unsere Gruppe Aachen musste mit ihren Angeboten umziehen

von Ferdinand Brandenberg, Aachen

Nach fast 30 Jahren musste die Gruppe Aachen musste mit ihren Angeboten umziehen

Die orthopädische und rheumatologische Rehaklinik Schwertbad Aachen hat den Mietvertrag mit der DVMB Gruppe Aachen wegen Eigenbedarfs, nach fast 30 Jahren, zum 30.06.2017 gekündigt. Außerdem kann auch die Bechterewberatung in der zum selben Zeitpunkt geschlossenen Rheumaklinik nicht mehr stattfinden. Dieser Umstand ist für uns Bechtis sehr bedauerlich, zumal wir insbesondere das Thermalbad und die Turnhalle schweren Herzens verlassen mussten. Das Schwertbad war der letzte freie Anbieter eines Thermalbades und das in “Bad“ Aachen. Aber die Realität des Lebens ist kein Wunschkonzert und wir kommen daran nicht vorbei.

Wir mussten uns leider ein neues Domizil suchen, was auch zum Teil gelang.

Unser Gymnastikangebot: Ab den 01.07.2017 sind wir in der Viktor Frankl Schule mit unserer Trockengymnastik aktiv. Die Termine sind: Dienstag von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr und 20:00 bis 21:00 Uhr sowie Donners-tag von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr und 17:00 bis 18:00 Uhr.

Nach fast 30 Jahren musste die Gruppe Aachen musste mit ihren Angeboten umziehen

Das Haus hat zwar auch ein Schwimmbecken, was für uns Warmduscher mit einer Wassertemperatur von 33 Grad geeignet wäre, aber die Zeiten sind leider alle vergeben.

Wegen der Wassergymnastik stehen wir noch mit einem Schulträger in Verbindung. Dessen Schule hat noch freie Kapazitäten, aber die Vermietung wird bisher noch aus rechtlichen Gründen abgelehnt. Allerdings ist das allerletzte Wort noch nicht gesprochen. So bleibt derzeit nur die Hoffnung, sie geht bekanntlich erst zuletzt.

Eine Folge des Umzugs ist, dass die Gruppe Aachen in den Schulferien keine Gymnastik mehr anbieten kann. Darüber müssen wir uns aber noch Gedanken machen, denn sechs Wochen nichts tun kann nicht gut sein.

Die Kündigung unserer bisherigen Räumlichkeiten hat auch noch eine weitere Folge. Etwa ein Drittel der Teil-nehmer/Innen aus der Wassergymnastik kommen nicht mehr. Damit war auch zu rechnen. Im Wesentlichen sind es die Teilnehmer/Innen mit der Verordnung von 50 Einheiten. Erfreulicherweise sind es aber keine Mitglieder/Innen mit der Diagnose Morbus Bechterew! Woran mag das wohl liegen?

Unser Beratungsangebot: In der Zeit von März bis Juni haben wir die Bechterewberatung parallel in der Rheumaklinik und auch in unserer neuen Beratungsstelle im Rhein-Maas-Klinikum, Betriebsteil Marienhöhe in Würselen, angeboten. Dort findet künftig unsere Bechterewberatung jeden 1. und 3. Montag in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr in der Geriatrie statt.